24.03.2020

Feuerwehr- und Rettungsdienst-Info 4/2020

© kleincrossi / pixabay.com
© kleincrossi / pixabay.com

Beginn des Vorbereitungsdienstes am 1.4.2020 - Bei den Feuerwehren sind Kreativität und Achtsamkeit gefordert!

In vielen hauptamtlichen Feuerwehren des Landes NRW ist zum 1.4.2020 der Beginn von Grundausbildungslehrgängen für die Laufbahnen des feuerwehrtechnischen Dienstes geplant. Angesichts der aktuellen Gesundheitslage herrscht an manchen Stellen große Unsicherheit, wie nun zu verfahren ist.

Eine Verlegung des Beginns oder ein Verzicht auf die Ernennung der vorgesehenen  Anwärterinnen  und Anwärter würde diese jedoch in vielen Fällen existenziell bedrohen!

Die meisten Nachwuchskräfte haben ihr bisheriges Arbeits- oder Diensterhältnis fristgerecht gekündigt und würden ab 1.4.2020 ohne Beschäftigung dastehen. Dies kann aus Fürsorgegründen, aber auch angesichts des steigenden Fachkräftemangels nicht im Interesse der Einstellungsbehörden sein.

Der Fachbereich Feuerwehr und Rettungsdienst der komba gewerkschaft nrw appelliert deshalb an alle Einstellungsbehörden im Land:

Seien Sie kreativ und achtsam zugleich!

Ernennen Sie Ihre Nachwuchskräfte wie vorgesehenen!

Gestalten Sie die Ausbildung kreativ und möglichst sicher, z.B. durch

  • ausgedehnte theoretische Selbstlernphasen zu Hause,
  • ein individuelles Sportprogramm unter den derzeit gegebenen Rahmenbedingungen (ggf. zu Hause, einzeln, ohne Nutzung von Sportstätten),
  • weitgehende Anerkennung geeigneter Vorkenntnisse im Rahmen der Vorgaben nach LVOFeu und VA-Pen, ggf. mit Einzelfallbetrachtung,
  • darauf aufbauend ggf. vorgezogene Praktika auf Feuer- und Rettungswachen zur Unterstützung des allgemeinen Dienstbetriebes,
  • Nutzung vorhandener rettungsdienstlicher Vorkenntnisse im Dienstbetrieb,
  • oder schlimmstenfalls die Unterbrechung der Ausbildung ohne Anrechnung auf die Gesamtausbildungsdauer (siehe Erlass des IM NRW vom 17.3.2020, 34-18.09.07/2230!

Zugleich gelten natürlich alle Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen wie Vereinzelung, Mindestabstand usw. sowie Verhaltensregeln für die Freizeit auch für Anwärterinnen und Anwärter!

Ungewöhnliche Situationen erfordern ungewöhnliche Maßnahmen, und Fürsorge beginnt am ersten Tag!

Die komba gewerkschaft vertraut auf Sie als Einstellungsbehörden.  

Sorgen Sie dafür, dass Ihre Nachwuchskräfte Ihnen auch vertrauen können!


V.i.S.d.P.: Eckhard Schwill, Justiziar, komba gewerkschaft nrw, Norbertstr. 3, 50670 Köln