Fachseminar: Einführung in das Disziplinarrecht mit Bezugnahme zum Strafrecht

Beginn

13.04.2016 10:00

Ort

Maternushaus Köln

 

Kurzbeschreibung:
Das Seminar soll für rechtliche Problemstellungen sensibilisieren, eine grobe Erfassung der Fallstricke ermöglichen und so eine zielführende Erstberatung des Betroffenen vor Ort gewährleisten bzw. so gerüstet als Vertreter der Beschäftigen dem Arbeitgeber/Dienstherr mit Sachargumenten entgegentreten zu können.  

Schwerpunkte:

  • Problemfelder in der Erstberatung
  • Kann dem Beschäftigten geraten werden, Angaben gegenüber Arbeitgeber/Dienstherr bzw. Dritten zu machen
  • erste Gewichtung der vorgeworfenen/mitgeteilten Verfehlung
  • Personalrat/Betriebsrat/gewerkschaftlicher Rechtsschutzbeauftragter als „Mitwisser“ einer Pflichtverletzung/Straftat
  • Aufgaben/Funktion des Personalrates/Betriebsrates nach dem Disziplinargesetz
  • Gang des Disziplinarverfahrens; von der Pflicht zur Einleitung, der Durchführung von Ermittlungen, der Einschätzung, ob ein dienstpflichtwidriges Verhalten vorliegt bis zur sogenannten „Disziplinarstrafenbemessung“; veranschaulicht an Fällen aus der täglichen Praxis
  • Begleitende Maßnahme zum Disziplinarverfahren
  • Wechselwirkung eines Strafverfahrens auf ein Disziplinarverfahren
  • Disziplinarrechtliche bzw. strafrechtliche Entscheidungen und deren Auswirkung auf die Amtshaftung/den Sachschadensersatz

Referent: RA Volker van Bökel

Zielgruppe: Personal- und Betriebsräte, gewerkschaftliche Rechtsschutzbeauftragte

TN-Zahl: max. 25 Personen

Kosten: 160 Euro Mitglieder / 200 Euro Nichtmitglieder

Anmeldeschluss: 15. März 2016

Weitere Informationen und Anmeldung (falls Online-Anmeldung nicht gewünscht) in der Seminarausschreibung "Einführung in das Disziplinarrecht mit Bezugnahme zum Strafrecht" als pdf-Download


Zur Online-Anmeldung