Aufgaben

Die frisch gewählten Beisitzer (es fehlt Thorsten Schwark) (Foto: © Markus Klügel, dbb jugend nrw)

Der Landesvorstand besteht aus dem geschäftsführenden Vorstand, 17 Beisitzern sowie die vier Vorsitzenden der Fachbereiche. Darin finden die Vorsitzenden der Fachgruppen der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der stellvertretende Vorsitzender der komba jugend nrw ihre Plätze. Ebenso als Gäste bei Sitzungen und Tagungen willkommen sind die vom Gewerkschaftstag gewählten Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglieder.

Der Landesvorstand ist nach dem Landesgewerkschaftstag das oberste Organ der komba gewerkschaft nrw. Er regelt alle wichtigen und grundsätzlichen Angelegenheiten, soweit nicht der Gewerkschaftstag zuständig ist.

Der Landesvorstand tagt in der Regel zwei Mal jährlich in ihren zweitägigen Klausursitzungen.

Die frisch gewählten Fachbereichsvorsitzenden (Foto: © Eduard N. Fiegel)

Zu den wichtigsten Aufgaben des Landesvorstands gehören:

  • Festlegung der Eckpunkte für die Gewerkschaftsarbeit der komba gewerkschaft nrw
  • Beratung und Beschlußfassung zu aktuellen Fragen des Beamtenrechts, der Besoldung und Versorgung, des Tarifrechts, der Eingruppierung, des Personalvertretungsrechts sowie Fragen zur gewerkschaftlichen Organisation
  • Bildung von Fachbereichen, Ausschüssen und weiteren Gremien zur Durchführung der gewerkschaftlichen Fach- und Sacharbeit der komba gewerkschaft nrw
  • Vertretung der komba gewerkschaft nrw bei regionalen und mitunter überregionalen Veranstaltungen
  • Mitarbeit in den Dachorganisationen und deren Partnern
  • Verabschiedung der vom geschäftsführenden Vorstand vorgelegten Finanzplänen und deren Kontrolle
  • Erstellung von Anträgen an den Gewerkschaftstag