Foto: © CenturionStudio.it / fotolia.com

Mit der Einrichtung des Arbeitskreises Schwerbehindertenvertretung Anfang 2000 hat die komba gewerkschaft nrw auf die zunehmende Anzahl schwerbehinderter Menschen in den Kommunen und deren Betrieben reagiert. Der großen Bedeutung des Arbeitskreises entsprechend hat der Gewerkschaftstag der komba gewerkschaft nrw im Mai 2011 dann der Bildung einer Kommission Schwerbehindertenrecht zugestimmt. Damit würdigt die komba gewerkschaft nrw nicht nur die Arbeit in den Schwerbehindertenvertretungen, sondern erkennt, dass in Zukunft noch mehr eine vielseitige und kompetente Unterstützung erforderlich sein wird.

 

Arbeitsziele der Kommission Schwerbehindertenrecht sind besonders:

  • die Belastungsgrenzen von Beschäftigten, Beamtinnen und Beamten
  • Burn-Out in den Dienststellen der Kommunen und deren Betrieben
  • Einrichtung von leidensgerechten Arbeitsplätzen
  • besondere Behandlung von Kündigungsverfahren schwerbehinderter Personen
  • Zusammenarbeit der Schwerbehindertenvertretung mit den Personal- bzw. Betriebsräten


Weitere Informationen: