06.06.2018 / komba gewerkschaft nrw

Mehr Vielfalt wagen

© geralt / pixabay.com
© geralt / pixabay.com

Deutschland wird kulturell bunter. Der öffentliche Dienst hinkt dieser allgemeinen Entwicklung allerdings hinterher. Die Kommission für Chancengleichheit (KfC) der komba gewerkschaft nrw fordert in einem Positionspapier die stärkere Öffnung für Menschen mit Migrationshintergrund.

„Die komba gewerkschaft nrw setzt sich nicht nur aus Gründen des demografischen Wandels für mehr Migrantinnen und Migranten im öffentlichen Dienst ein. Sie möchte die Chancengleichheit, das Verständnis für unterschiedliche Kulturen und ein faires Miteinander fördern“, macht Anusch Melkonyan, KfC-Vorsitzende und stellvertretende Landesvorsitzende, deutlich.

Strategien und Maßnahmen müssen nach Meinung der KfC verstärkt entwickelt werden, um das Interesse bei potentiellen Bewerberinnen und Bewerbern mit Migrationshintergrund in sämtlichen kommunalen Bereichen zu erhöhen.

Wie genau das aussehen könnte?