04.04.2018 / komba gewerkschaft nrw

Einkommensrunde 2018: Großdemonstration am 11. April in Bonn

Bereits 2015 färbte die komba Bonn magenta. Archivbild: © komba gewerkschaft nrw
Bereits 2015 färbte die komba Bonn magenta. Archivbild: © komba gewerkschaft nrw

Vor der dritten Tarifrunde für Beschäftigte von Bund und Kommunen treten am Mittwoch (11. April) in Bonn tausende Kolleginnen und Kollegen in den Ausstand. Die komba gewerkschaft nrw und ihre Dachorganisation dbb unterstreichen damit noch einmal die gewerkschaftlichen Forderungen.

Ver- und Entsorger, Kita-Beschäftigte, Feuerwehr- und Rettungskräfte, Verwaltungsangestellte aus allen Bereichen, Auszubildende, Gesundheits- und Pflegepersonal, – um sie alle geht es in der laufenden Tarifrunde. „Bislang liegt nicht einmal der Hauch eines Angebotes vor. Das ist für die Kolleginnen und Kollegen eine nicht hinnehmbare Situation. Daher mobilisieren wir weiter und fordern die Beschäftigten auf, dem Warnstreikaufruf am 11. April in Bonn zu folgen. Die Arbeitgeberseite muss die Unzufriedenheit der Beschäftigten spüren und das scheint nur mit deutlichen Signalen zu funktionieren“, macht Andreas Hemsing, Landesvorsitzender der komba nrw, deutlich.

Die Forderungen in der laufenden Einkommensrunde lauten unter anderem:

  • Lineare Entgelterhöhung von 6 %, mindestens jedoch 200 Euro
  • Laufzeit: 12 Monate
  • Azubis: 100 Euro Entgelterhöhung, verbindliche Zusage zur Übernahme, Tarifierung von Ausbildungsentgelt für betrieblich-schulische Ausbildungen
  • 20 % Nachtarbeitszuschlag auch im Besonderen Teil Krankenhäuser

Die nächste Verhandlungsrunde ist für den 15./16. April in Potsdam angesetzt.

ZENTRALE KUNDGEBUNG IN BONN – Informationen

Die landesweite Aktion in Bonn beginnt am Mittwoch, 11. April, ab 10.30 Uhr auf dem Stiftsplatz. Nach einer ersten Kundgebung startet der Demonstrationszug um voraussichtlich 11:30 Uhr durch die Bonner Innenstadt.

Die Abschlusskundgebung findet im Anschluss (voraussichtlich gegen 13 Uhr) auf dem Marktplatz statt. Dazu werden Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender des dbb beamtenbund und tarifunion, und Karoline Herrmann, Vorsitzende der dbb jugend, erwartet. Durch die Veranstaltung führt Andreas Hemsing, Landesvorsitzender der komba nrw und stellvertretender Vorsitzender der dbb Bundestarifkommission.

Die Pressemitteilung "Einkommensrunde 2018: Großdemo am 11. April in Bonn" als pdf-Download.